sternchenbewertungen

Seit kurzem bindet Google in den organischen Suchergebnissen und bei Verknüpfung mit Google Places, prominent die Google-Bewertungen ein. Im Vergleich zu den bisherigen Rich Snippets in den SERPs sind die Sternchenbewertungen von Google Places auffälliger eingebunden. Zudem hat man nun bei eingeloggtem Zustand die Möglichkeit, mit einem Klick aus den SERPs heraus eine Bewertung abzugeben und gelangt mit einem Klick direkt zu allen Ergebnissen. Eine weitere Neuerung ist die Platzierung der Gesamtbewertung als Zahl vor den Sternchen.

In den lokalen Ergebnissen sind die Bewertungen wie im Bild bei der Suche nach „adidas“ zu sehen sehr deutlich eingebunden.

adidas reputation

Sucht man ausgeloggt nach „akm3 gmbh“, sieht die Integration wie folgt aus:

akm3 reputation

Im eingeloggten Zustand wird zudem angezeigt, wer von Freunden oder generell verknüpften Google+-Kontakten eine Bewertung abgegeben hat – die Profile sind jeweils mit einem Klick erreichbar:

andre reputation

Die Sternchenbewertungen tauchen zudem in der rechten Spalte in der Google Maps-Integration nochmals prominenter auf. Dort werden im eingeloggten Zustand zusätzlich auch direkt Kommentare und das Profilbild des Autors angezeigt:

knowledge-graph-reputation

Google wird mit dieser sichtbareren Einbindung sicherlich sehr schnell viele Bewertungen sammeln können. Davon profitiert das Unternehmen mit seinen Leistungen vermutlich in doppelter Hinsicht:

Mit der erhöhten Sichtbarkeit steigt die Relevanz der Bewertungen für die Unternehmen. Möchten Unternehmen diese Bewertungen zur Abgrenzung in den SERPs und zur Useransprache nutzen, wird Google Places für große Unternehmen, Einzelhandelsketten oder lokale Firmen gleichermaßen unumgänglich und gewinnt enorm an Bedeutung.

Diese lassen sich nun für den Nutzer einfacher direkt abgeben. So schafft es Google wahrscheinlich auch, weiterhin die Aktivitäten der User bei Google+ zu erhöhen.


«

»

Dieser Artikel wurde 8558 Mal gelesen.

Kommentare (10)

  1. Finde ich einen konsequenten Schritt von Google. Für Yelp und ähnliche Anbieter wird es zunehmend schwerer, sich in dem Markt zu behaupten.

  2. Im Moment bringt die Visualisierung sicherlich Vorteile – fragt sich, wie eine SERP aussieht, wenn mehrere oder ALLE Suchergebnisse so „dekoriert“ sind. Auch die Frage nach der Manipulation stellt sich, sowoh qualitativ wie quantitativ.
    meine Beurteilung: „Im Prinzip gut, aber…“

  3. Ich nutze die Sternebewertung selbst seit einem halben Jahr und konnte seither eine deutliche Steigerung der Besucher auf meiner Webseite feststellen. Also kann dies nur jedem empfehlen 😉

  4. Sorry, ich wollte das mit den Sternen ausprobieren. Dachte das zeigt mir an das das die einzelnen Sterne in Worten bedeuten (Research für die Arbeit). Jetzt hab ich diesem Blogeintrag ausversehen nur einen Stern geben. Wie kann ich das denn rückgängig machen? Sorry, nochmal.
    LG

  5. Ich finde die Sache mit den eingebundenen Sternen generell sinnvoll, allerdings scheint es ja nach wie vor so zu sein, dass die Sterne nur beim erstplatzierten Places Eintrag angezeigt werden.
    Das macht den ersten Platz umso wichtiger, aber alle weiteren Einträge haben das Nachsehen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

PerformicsAKM3 ist bekannt aus:
Werde PerformicsAKM3 Fan auf Facebook & Twitter