International PHP Conference

International PHP Conference Vom Sonntag, den 3. bis Mittwoch, den 6.Juni 2012 fand zum 7. Mal die „Spring Edition“ der International PHP Conference im Maritim proArte Hotel in Berlin statt. Der parallel zur Webinale stattfindende Frühjahrstreff für PHP-Entwickler bot einen guten Themenmix aus PHP-Technologien, Design/Usability und Business.

Am Sonntag startete Arne Blankerts mit seinem Vortrag PHP Security Roundup: Beware of the dark Side, Luke! und zeigte anschaulich welche (zum Teil grundlegenden) Risikoquellen immer noch auf Webseiten, die mit PHP programmiert wurden, vorkommen. Im zweiten Teil seines Workshops ging er auch speziell darauf ein wie man Webserver und die entsprechenden Installationen sicher machen kann. Es wurde die Frage behandelt, welche Informationen sich ein potentieller Angreifer einer Webseite beschaffen kann, sei es durch Standarddateien wie Installations-Skripte, Dokumentationsdateien oder (vergessene) Kommentare in HTML Dateien. Des Weiteren wurden Angriffspunkte wie Formulare, Bilderuploads oder die Ausgabe von Fehlermeldungen angesprochen.

Im zweiten Workshop bot Lukas Kahwe Smith stellvertretend für Timo Haberkern eine Arne BlankertsEinführung in Symfony 2. Lukas Smith stellte Symfony anderen Frameworks gegenüber, erläuterte die Installation und deckte mit seinem Workshop die wichtigsten Grundlagen von Symfony 2 ab. Aber er machte auch deutlich, dass es wie bei den meisten anderen Frameworks auch hier einer gründlichen Einarbeitungszeit bedarf um die Fähigkeiten von Symfony voll auszuschöpfen.

Zum Abschluss der Konferenz am Mittwoch, die nach der Networking-Party am Dienstagabend auch erst um 9:30 Uhr startete, gab es noch eine Menge interessanter Vorträge. Sebastian Bauer Inovex GmbH ging dabei auf Regressionstests in Webprojekten ein und stellte dabei Verfahren und Hilfreiche Tools vor. Unter dem Motto Test-driven JavaScript Development erläuterte Martin Ruprecht Grundlagen für eine testgetriebene Entwicklung mit JavaScript und zeigte dies an praktischen Beispielen.

Das Web ist mobil – Stephan Schmidt von der 1&1 Internet AG beantwortete die Frage, wie man herausfindet, wo sich der Benutzer der Webseite oder App befindet und was es in seiner Nähe gibt. Dabei griff er verschiedene Dienste wie die APIs von foursquare, Google Places oder Qype auf. Am Ende der Session wusste man auch genau, wo der nächste Laden für Cupcakes (Stephan Schmidts treibende Kraft für diesen Vortrag) ist.

So endete die International PHP Conference – Spring Edition- für dieses Jahr. Man konnte einiges an neuem Wissen mitnehmen, die angrenzenden Veranstaltungen der Webinale und das Flair genießen.

© Image via Flickr – Torsten Mangner „Brandenburger Tor bei Nacht“
Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com

«

»

Dieser Artikel wurde 2043 Mal gelesen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

PerformicsAKM3 ist bekannt aus:
Werde PerformicsAKM3 Fan auf Facebook & Twitter